Vertiefungsfortbildung zur Prävention von sexualisierter Gewalt

Im Dekanat Alfeld-Detfurth, St. Andreas, Holle-Sottrum für ehrenamtliche Mitarbeiter/Innen, Honorarkräfte, Diakone im Zivilberuf, FSJler und PraktikantInnen

Um die Nachhaltigkeit des Themas „Prävention von sexualisierter Gewalt“ sicherzustellen und es zum integralen Bestandteil der Arbeit werden zu lassen, schreibt die Präventionsordnung vor, die Kenntnisse und das Wissen der Mitarbeitenden mindestens alle fünf Jahre aufzufrischen und zu vertiefen.

Die Vertiefungsfortbildungen fördern die gemeinsame Haltung gegen sexualisierte Gewalt. Sie legen eine Grundlage für eine offene Kommunikationskultur, erhöhen die Sprachfähigkeit und ermöglichen den Mitarbeitenden sensibler für eine grenzachtende Beziehungsgestaltung mit Kindern, Jugendlichen und schutz- oder hilfebedürftige Erwachsene und untereinander zu werden. All dieses wirkt sich zum einen positiv auf die Gestaltung des gemeinsamen Miteinander aus, zum anderen wird die Sensibilität für Gefährdungssituationen erhöht.

Termin
09.11.2019, 08:30 Uhr
- 09.11.2019, 13:00 Uhr
Ort
St. Andreas
Langer Dooren 1
31188 Holle-Sottrum
Zielgruppe

Ehrenamtlich Tätigen, Diakone im Zivilberuf, Honorarkräfte, FSJler und Praktikantinnen

Referentin / Referent

Matthias Thume

Veranstalter

Fachstelle Prävention von sexuellem Missbrauch und zur Stärkung des Kindes- und Jugendwohles

Anmeldung: Prävention

Anmeldung Prävention

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Kosten

keine

Information und Anmeldung
Sekretariat Prävention
Neue Str. 3
Tel.: 05121 17915 59/ 65
Fax: 05121 17915 42
praevention(ät)bistum-hildesheim.de