Sexuelle Übergriffe unter Jugendlichen

Pubertäres Ausprobieren oder Gewalt?

Aktuelle Studien zeigen deutlich, dass sexuelle Übergriffe unter Jugendlichen keine Ausnahme-Erscheinungen sind, sondern alltägliche Realität: körperliche Übergriffe und auch nicht-körperliche Gewalt, die ebenfalls massive Auswirkungen haben kann. Nicht selten spielen soziale Medien dabei eine zentrale Rolle.

Erwachsene Bezugspersonen bekommen jedoch nur selten davon mit. Und wenn sie etwas beobachten, sind sie oft unsicher, wie sie die Situation einschätzen sollen: geht es hier um pubertäres Ausprobieren, bei dem die Jugendlichen keine Einmischung wünschen oder handelt es sich um Übergriffe, die ein Einschreiten erforderlich machen? Und in welcher Weise sollte man sich einmischen? Ein Thema, welches in der Arbeit mit Jugendlichen noch wenig Beachtung findet.

Wichtig ist auch, präventiv zu handeln. Wie kann sexualisierte Gewalt unter Jugendlichen verhindert oder zumindest frühzeitig beendet werden?

Im Seminar wird eine Studie zu Übergriffen unter Jugendlichen vorgestellt und die Antworten auf die genannten Fragen auf dem Hintergrund der Arbeitsbereiche der Teilnehmenden erarbeitet.

Termin
18.09.2019, 09:30 Uhr
- 18.09.2019, 16:30 Uhr
Ort
Tagungshaus Priesterseminar
Neue Str.3
31134 Hildesheim
Tel.: 05121 17915 40
Zielgruppe

Mitarbeiter/innen kirchlichen Dienst, pädagogische Mitarbeiter/innen und Ehrenamtliche

Referentin / Referent

Maren Kolshorn

Veranstalter

Fachstelle Prävention

Anmeldefrist
01.09.2019
Kosten

keine

Information und Anmeldung
Fachstelle Prävention von sexualisierter Gewalt
Neue Str. 3
Tel.: 05121 17915 59/65
praevention(ät)bistum-hildesheim.de