Fortbildungen zur Prävention von sexualisierter Gewalt für Ehrenamtliche Mitarbeitende

Daumen hoch von Leute als Gratulation

Prävention als große Aufgabe des Schutzes von Kindern und Jugendlichen wird immer wichtig bleiben. Der Schutz von Kindern in unseren Gemeinden und Einrichtungen ist oberste Priorität. "Das Wissen rund um das Thema „sexualisierte Gewalt ermöglicht uns alles Notwendige zu tun, um die Sicherheit von Kindern, Jugendlichen und schutz- und hilfebedürftige Erwachsene zu sichern."

Wir laden Sie herzlich zu unseren Fortbildungen zur Prävention von sexualisierter Gewalt ein.

 

„Schutz, Wissen, Schulung, Wachsamkeit, Aufarbeitung und Heilung sind zentrale Aspekte des alltäglichen pastoralen Handelns."

Wir unterscheiden unsere Veranstaltungen in die nebenstehenden Verpflichtenden Fortbildungen und in die Freiwilligen Fortbildungsangebote, die unter diesem Link zu finden sind:

Zu den Freiwilligen Angeboten

 
 

Wenn Sie nur die Veranstaltungen sehen wollen, die in Ihrer Region stattfinden, klicken Sie auf Ihren Dekanatsnamen unten auf dieser Seite.

Engagierte, die nach §18 der Präventionsordnung an einer Fortbildung teilnehmen müssen

Dazu gehören folgende ehrenamtlich und auf Honorarbasis beschäftigte Mitarbeiter/innen:

  • Katechet/innen für die Kommunionvorbereitung
  • Katechet/innen für die Firmvorbereitung
  • Pfarrsekretär/innen
  • Nebenberufliche Kirchenmusiker/innen
  • Chor- und Musikgruppenleiter/innen auf Honorarbasis
  • Hausmeister/innen/auf Honorarbasis
  • Küster/innen/auf Honorarbasis
  • Ehrenamtliche bei der Sternsingeraktion (auch Fahrer)
  • Fahrer/innen und ehrenamtliche Helfer für Jugendaktionen, Ausflüge/FreizeitenEhrenamtliche für Kinderbibeltage, Familiengottesdienste und andere Kinderstufenarbeit
  • Gruppenleiter für Kinder-, Jugend,- und Messdienergruppen in der Gemeinde
  • Gruppenleiter mit oder in der Juleica-Ausbildung
  • Praktikanten/innen und FSJ-ler/innen in den Einrichtungen der Kath. Kirche (nicht Schule)
  • Ehrenamtliche und Honorarkräfte, die für die Essenausgabe für Kinder eingesetzt werden (nicht Schule)
  • Ehrenamtliche und Honorarkräfte für die Hausaufgabenhilfe und Nachmittagsbetreuung
  • Ein-Euro-Jobber, die mit Kindern und Jugendlichen in den Gemeinden und Kath. Einrichtungen arbeiten (nicht Schule)
  • Ehrenamtliche und Honorarkräfte in den Kath. Kitas und Kindergärten
  • Ehrenamtliche, die in der Kinder- und Jugendpastoral der Seelsorge für Katholiken anderer Muttersprache tätig sind
  • Diakone im Zivilberuf

 

Anmeldungen für alle Veranstaltungen nimmt die Fachstelle Prävention von sexuellem Missbrauch und zur Stärkung des Kindes- und Jugendwohles entgegen.

Sekretariat: 
Sabine Philipps 05121 17915 59 
Kristin Peschel 05121 17915 65 
praevention(ät)bistum-hildesheim.de